Radiosender aus Deutschland, Online Radio hören

NDR Kultur

NDR-Kultur-logo
home_button  facebook_button podcast_button  report-a-bug

pop-up
Kulturprogramm

NDR Kultur

Zur Navigation springen Zur Suche springen
NDR Kultur
Logo
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, DVB-C, DVB-S, DAB+, Internetstream
Sendegebiet HamburgHamburg Hamburg
Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern
NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen
Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein
Sendeanstalt Norddeutscher Rundfunk
Intendant Lutz Marmor
Sendestart 1. Januar 2003[1]
Rechtsform öffentlich-rechtlich
Programmtyp Kultur
Liste der Hörfunksender

NDR Kultur ist ein vom Norddeutschen Rundfunk produziertes Hörfunkprogramm, das in den deutschen Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen flächendeckend über UKW ausgestrahlt wird. Das Funkhaus befindet sich in Hamburg an der Rothenbaumchaussee. Das Programm besteht größtenteils aus klassischer Musik sowie anderen kulturellen Elementen. Hörspiele, aber auch literarische und religiöse Themen gehören ebenfalls dazu.

Geschichte

Am 1. Dezember 1956 begann das dritte NDR-Hörfunkprogramm täglich von 20:15 bis 22:30 bzw. 24:00 Uhr über UKW zu senden. Zum 1. Januar 1994 wurde NDR3 reformiert, zudem sollten Überschneidungen mit NDR4 vermieden werden. Tagsüber sendete man großflächige E-Musik-Sendungen und am Abend kulturelle Wortsendungen.[2]

Der Sender Freies Berlin und der Ostdeutsche Rundfunk Brandenburg übernahmen am 8. Oktober 1997 das Programm von NDR 3 und ergänzten es in ihrem Sendegebiet um Regionalfenster. Der neue Name des gemeinsamen Kulturradios lautete Radio 3. Nach dem Ausscheiden des SFB führten NDR und ORB Radio 3 vom 1. Januar 2001 bis zum 31. Dezember 2002 alleine fort. Der Sendestart des heutigen Kultur- und Musikprogramms, nun unter dem Namen „NDR Kultur“, war am 1. Januar 2003. Seit dem 22. November 2011 ist der Sender über DAB+ empfangbar.[3]

Allgemeines Programmschema

Uhrzeit Sendetage Sendung Inhalt / Bemerkungen
00:05–06:00 Mo–So ARD-Nachtkonzert
06:03–08:30 Mo–Fr Klassisch in den Tag Musik und aktuelle Berichte aus Kultur und Gesellschaft
08:30–09:00 Mo–Fr Am Morgen vorgelesen literarische Werke in Abschnitten als Fortsetzungsgeschichte gelesen
09:03–13:00 Mo–Fr Matinee Musik und aktuelle Berichte aus Kultur und Gesellschaft
13:00–14:00 Mo–Fr Klassik à la carte Interview mit einem Studiogast, durchsetzt mit dessen Musikwünschen
14:03–19:00 Mo–Fr Klassisch unterwegs Musik und aktuelle Berichte aus Kultur und Gesellschaft
19:00–19:30 Mo–Fr Journal Kulturmagazin
19:30–20:00 Mo–Fr Musica klassische Musik mit wechselnden Schwerpunkten
20:00–22:00 Mo–Fr unterschiedliches Programm, Konzerte der NDR Klangkörper, Oper, Feature, Hörspiel, Neue Musik
22:05–22:35 Mo–Fr Am Abend vorgelesen literarische Werke in Abschnitten als Fortsetzungsgeschichte gelesen
22:35–24:00 Mo–Fr NDR Kultur Neo Klassik, Electronica, Jazz, Weltmusik
08:40–09:00 Sonn- und Feiertage Glaubenssachen Essays und Erzählungen zu religiösen Themen
19:05–19:20 Sonntags Gedanken zur Zeit Essays zu aktuellen Themen

Die Sendungen Klassisch in den Tag, Matinee und Klassisch unterwegs sind von Aufbau und Charakter her gleich.

Zwischen 6 und 24 Uhr wird zu jeder vollen Stunde eine ca. dreiminütige Kurznachrichtensendung, zur Viertel- und Dreiviertelstunde ein kurzer Wortbeitrag und zur halben Stunde ein etwas längerer Wortbeitrag aus dem Themenbereich Kultur geboten. Nach den 8-, 12- und 17 Uhr-Nachrichten gibt es jeweils unter dem Titel Kultur aktuell eine siebenminütige Kurzsendung mit durchschnittlich drei Einspielern.

Das Programm am Sonnabend und am Sonntag unterscheidet sich von dem an Werktagen. Am Wochenende werden vermehrt Wunschkonzerte sowie Sendungen mit feuilletonistisch-kulturellen und geistlichen Themen sowie geistlicher Musik (letzteres vornehmlich in den Morgenstunden) ausgestrahlt.

Kritik

Nach einer Änderung des Programmschemas, mit der unter anderem im Tagesprogramm im Regelfall nur noch einzelne Sätze klassischer Werke ausgestrahlt wurden, wurde öffentliche Kritik laut. Sie wendet sich gegen eine „Verflachung“ des Programms und ist der Ansicht, es sei auch weiterhin nötig, ganze Werke klassischer Stücke im Tagesprogramm auszustrahlen.[4]

Empfang

Der Sender ist über UKW, DVB-S (Astra), Internet-Livestream und über DAB+[5][6][7][8] empfangbar. In Rostock kommt hierbei der stärkste UKW-Sender in Deutschland zum Einsatz.

Programmschemata

Weblinks

Einzelnachweise

  1. radiozentrale.de
  2. NDR3 und NDR4 reformiert. ARD-Chronik
  3. DAB-Neustart auch in Norddeutschland und Baden-Württemberg
  4. www.dasganzewerk.de – Internetpräsenz der Initiative für die Erfüllung des Kulturauftrags durch die Sender NDR Kultur und rbb kulturradio, abgerufen am 3. Januar 2011
  5. UKWTV.de DAB+ - Sendertabelle Hamburg
  6. UKWTV.de DAB+ - Sendertabelle Niedersachsen
  7. UKWTV.de DAB+ - Sendertabelle Mecklenburg-Vorpommern
  8. UKWTV.de DAB+ - Sendertabelle Schleswig-Holstein